Facebook
RSS Feed

Bilder

← zurück

Endspiel

von Samuel Beckett

„Ist mein Hund fertig?“ – „Ihm fehlt noch ein Bein.“

Ende, es ist zu Ende, es geht zu Ende, es geht vielleicht zu Ende. Der tyrannische Großkotz Hamm, sein Diener Clov und seine beiden Eltern in der Mülltonne sitzen an einem Meeresstrand am Ende der Zeit, vollführen ihre absurden Tiraden, doch haben längst ausgespielt.

„Die Beziehung zwischen Hamm und Clov stellt Kreitmeier in den Mittelpunkt seiner klugen Regiearbeit. Mit nichts als Hass ist diese Beziehung schon beschrieben worden, doch das ist Kreitmeier zu simpel. Wo Hass ist, ist auch Liebe – oder ist es nur die große Sehnsucht danach? Gerade zu Beginn des Stücks wirken Herr und Diener manchmal wie ein merkwürdiges Liebespaar, das nicht mit- aber erst recht nicht ohneeinander auszukommen in der Lage ist. Florian Wetter und Camil Morariu gelingt hier ein atemberaubend knisterndes Zusammenspiel auf verbaler wie auf körperlicher Ebene: Fast wie Magneten ziehen sich die Schauspieler an, um sich sogleich wieder voneinander abzustoßen.“ (Badische Zeitung)

Auf Facebook teilen

Newsletter

Kalender

<< Jan 2020 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2