Facebook
RSS Feed
← zurück

Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes

von Hugo von Hofmannsthal

Jedermann liebt schnelle Autos, schöne Frauen und lebt unbekümmert in den Tag hinein. Das Schicksal seiner Mitmenschen ist ihm egal. Er frönt lieber dem Genuss, der Liebe und dem Wohlstand. Doch an der Party zu seinem 40. Geburtstag überrascht ihn plötzlich der Tod und fordert ihn auf mitzukommen. Jedermann ist entsetzt. Er ist nicht bereit zu sterben und vor Gottes ewiges Gericht zu treten. Deshalb verhandelt er mit dem Tod eine Frist von einer Stunde aus. Doch Jedermanns Freunde sind bereits über alle Berge und auch das Geld, verkörpert in der allegorischen Figur des Mammon, ist nicht bereit seinem Herrn weiterhin zu folgen. Da bietet sich Jedermann ein letzter Ausweg an…

Vielleicht das berühmteste Theaterstück deutscher Sprache: Hugo von Hofmannsthals legendärer „Jedermann“ als Open-Air bei den Immoralisten. Für unsere moderne Konsumgesellschaft mit Jugendwahn und Spaßkultur ist die Geschichte vom reichen Kaufmann Jedermann, der seine eigene Sterblichkeit verdrängt, zeitlos gültig.

Besetzung:

Jedermann: Jochen Kruß
Buhlschaft/ Teufel: Chris Meiser
Der Tod: Florian Wetter
Mammon/ Dicker Vetter: James Foggin
Guter Gesell: Sebastian Ridder
Nachbar/ Glaube: Uli Winterhager
Jedermanns Mutter: Verena Huber
Schuldknecht/ Dünner Vetter: Antonio Denscheilmann
Des Schuldknechts Weib/ Gute Werke: Christina Beer

Regie/ Bühne: Manuel Kreitmeier

Premiere: 13. Juli 2019

Auf Facebook teilen

Newsletter

Kalender

<< Jun 2019 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30