Kategorien
Magazin

Spielzeit 2015/16

Die neue Spielzeit ist da!

Willkommen!

Theater ist ein Spiegel. Er reflektiert, was war, was ist und was sein könnte. Um uns spitzt sich die Lage zu – immer mehr Konflikte, Extremismus, Krisen – und doch umgibt uns eine süße Wolke der Harmoniesucht. Zivilisation ist ein hohes Gut. Doch sie steht auf dem Spiel. Das ist das Thema unserer Spielzeit: die dünne Haut der Zivilisation!

Der amerikanische Schriftsteller F. Scott Fitzgerald war ein brillanter Beobachter seiner Zeit. In trügerischer Leichtigkeit entlarvt er in seinem Roman DER GROßE GATSBY die Oberflächlichkeit von Reichtum und Luxus. Unser Sommer-OpenAir zeigt diese zeitlose Parabel in eigener Dramatisierung mit einem riesigen leeren Swimmingpool.

Unser Herbst beginnt mit einer Uraufführung. AGGROPOLIS ist die virtuelle Stadt, in der all das ausgelebt wird, was im politisch korrekten Alltag unterdrückt werden muss. Der ganze Spleen, die ganze Wut über all das, was wir sonst herunterschlucken. – Eine brandaktuelle und böse Satire über den virtuellen Menschen im 21. Jahrhundert.

Zwar gab es im alten Rom noch kein Internet, aber die alte Raffinesse der Intrigen und Machtspiele steht der heutigen in nichts nach. Einst war JULIUS CÄSAR Gleicher unter Gleichen, doch sein Ruhm ist ihm zu Kopf gestiegen. Jetzt muss er weg. Die Senatoren von Rom schmieden ein dunkles Mordkomplott und besiegeln damit ungewollt das Ende der Republik.

DIE KLEINEN FÜCHSE zerstören die Weinberge. Sie sind die Metapher in Lillian Hellmans Theaterstück, das 1941 mit Bette Davis verfilmt wurde. Im Zentrum steht eine Südstaatenfamilie in den Gründerjahren des Kapitalismus. Ihre weibliche Hauptfigur schreckt dabei vor keinem Mittel zurück, sich ihren gleichberechtigten Status in der chauvinistischen Männergesellschaft zu erkämpfen und entlarvt, dass Geld dicker ist als Blut.

Doch kein Thema ist aktueller als der Terrorismus. Das ganze Ausmaß dieser Spirale von Gewalt und Gegengewalt offenbart sich im spektakulärsten Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte – dem Prozess gegen die Drahtzieher der RAF: Baader, Meinhof, Ensslin und Raspe. Die Wiederaufnahme unserer gefeierten Eigenproduktion STAMMHEIM beschließt im Frühjahr unsere Saison.

Eine umtriebige und hochpolitische Spielzeit – wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar