Facebook
RSS Feed
← zurück

Spielzeit 2016/17

Das Motto: GRENZÜBERSCHREITUNG

WILLKOMMEN!

Bis hierher und nicht weiter! Hier ist die Grenze! Und automatisch wollen Sie herüber? Wir auch. Denn wenn wir drüben sind, verstehen wir vielleicht, warum die Grenze dort ist, wo sie ist, warum wir sie ziehen mussten oder wollten. Warum wir vielleicht hoffen, dass dort keine mehr ist – oder eine für immer: Grenzüberschreitung ist das Motto unserer neuen Spielzeit!

An den territorialen Grenzen zweier Nachbarländer bleibt Ödön von Horváths junger Held hängen. Aus dem einen Staat wurde er ausgewiesen, in den anderen kommt er nicht mehr hinein. Über die Brücke im Niemandsland läuft er HIN UND HER, rastlos auf der Suche nach einer Heimat, die nicht ohne Hoffnung bleibt. Denn es ist Sommer, und im Sommer ist der Humor gerne Sieger.

Marilyn Monroe sehnt sich danach, die engen Grenzen ihres Images zu verschieben! Bis in alle Ewigkeit das dumme Blondchen zu geben – die stumme Geliebte großer Männer wie der Kennedy-Brüder zu sein – hat sie satt. Sie möchte eine Hauptrolle auf der ganz großen Bühne. Doch sie geht zu weit. Selbstmord? Mord!? Die verschollenen Tonbänder ihrer letzten Nacht – DIE MARILYN TAPES – werden zur Legende.

Zur eigenen Grenze wird der Student Raskolnikow aus Dostojewskis Jahrhundertroman SCHULD UND SÜHNE, der sich selbst zum Richter über Leben und Tod erhebt. Mit der Axt löscht er das seiner Meinung nach unwerte Leben einer alten Wucherin aus. Die eigene Hybris ist befriedigt, doch sein Gewissen rebelliert und holt zum Gegenschlag aus.

DER BAU eines wundersamen Tieres aus einer unvollendeten Kafka-Erzählung, ist ein labyrinthisches Meisterwerk unter der Erde. Alles ist perfekt eingerichtet, reich befüllt mit Vorräten. Doch die Grenzen sind nur schwach gesichert und eine unbekannte Bedrohung kommt immer näher.

Keine Grenzen kennt der Hass von HAMLET auf seine Mutter und deren neuen Ehemann. Wir nehmen unsere hoch gelobte Inszenierung dieses Klassikers wieder auf, bei dem die Zuschauer zusammen mit den Schauspielern an einer riesigen Festtafel sitzen.

Eine wahrhaft immoralistische Spielzeit, deren Themen unserem Jetzt auf den Nägeln brennen – wir freuen uns auf Sie!

Ihr,
Florian Wetter & Manuel Kreitmeier

Auf Facebook teilen

Newsletter

Kalender

<< Sep 2018 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30