Facebook
RSS Feed
← zurück

Titanic´43

von Kreitmeier & Wetter

Deutschland 1943: Die UFA dreht den Propagandafilm „Titanic“. Regie führt der geniale Herbert Selpin. Doch die Dreharbeiten gehen nur mühsam voran. Die Aufnahmen mit dem Modellschiff verzögern sich, die realen Spielszenen sind schlecht vorbereitet und Hauptdarstellerin Sybille Schmitz ist ständig betrunken. Selpin sieht die Schuld für die Unprofessionalität am Set bei seinem langjährigen Drehbuchautor und Dialogregisseur Walter Zerlett. Dieser ist frisch verliebt und denkt nicht daran, seine Zeit mit Arbeit zu vergeuden. Der Regisseur, für sein cholerisches Temperament bekannt, tobt gegen den ehemaligen Freund, verspottet den Ritterkreuzträger öffentlich als Faulenzer, lässt sich in privater Runde gar zu Ausfällen gegen die Wehrmacht und militärische Würdenträger hinreißen. Da reicht es Walter Zerlett. Schon lange ist er neidisch auf die Karriere des begabteren Freundes. Er geht zu Goebbels und schwärzt den Regisseur als Staatsfeind an…

Wie schnell zeigt man mit dem Finger auf andere? Die tragische Geschichte einer Denunziation und ihrer Folgen am Set der „Titanic“. Aktuell bis heute.

Fotos: Manuel Kreitmeier

Besetzung:

Der Regisseur: Markus Schlüter
Der Autor: Daniel Leers
Der Beleuchter: Jochen Kruß
Der Star: Anna Tomicsek
Die Assistentin: Chris Meiser
Der Minister: Florian Wetter
Der Gruppenführer: Antonio Denscheilmann
Der Schauspieler: Sebastian Ridder
Der Engländer: James Foggin

Text/ Regie/ Bühne: Manuel Kreitmeier

Musik: Florian Wetter

Auf Facebook teilen

Newsletter

Kalender

<< Aug 2019 >>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1