AKTUELL

+++ News +++

+++ Die Premiere zu "DAS WUNDER ROSEMARIE" von Manuel Kreitmeier ist verschoben auf den 19. Februar 2022.  Wir haben uns entschieden, die Lage abzuwarten und unter sorgloseren Bedingungen zu starten. Um sicher zu gehen, beginnt der Vorverkauf erst eine Woche vor Premierenbeginn. +++

+++ Unser Streaming-Projekt bleibt kostenlos online" "1656 - DAS JAHR DER PEST". +++

HYGIENEKONZEPT

Einlass mit 2G+ & Maskenpflicht

Wir folgen den Regeln der Alarmstufe II im Rahmen der Landesverordnung für Theatervorstellungen im Innenraum (Stand 05.11.21).

Für den Zutritt gelten ab sofort die 2G+ (geboostert oder geimpft/ genesen in den letzten 3 Monaten)

Geimpfte Personen, deren Immunisierung die 3 Monatsfrist überschreitet, benötigen zusätzlich einen negativem PCR- oder Schnelltest).

Der Impfnachweis muss in digitaler Form vorliegen. 

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis und CovPass mit.

Im Theater gilt auch während der Vorstellung Maskenpflicht.

Die Bestuhlung ist auf 50 Prozent der eigentlichen Auslastung beschränkt. 

Vor und während der Vorstellung laufen zwei leistungsstarke Luftfilter. 

Unser Newsletter

Abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie zuverlässig über unser Theater informiert!

Das Wunder
Rosemarie

von Manuel Kreitmeier

Die Rekonstruktion des spektakulärsten Kriminalfalls der 50er-Jahre und eine bitterböse Satire auf das  sogenannte "Wirtschaftswunder".

Jeder Deutsche kannte in den 1950-er Jahren Rosemarie Nitribitt. Der Mord an der Frankfurter Edelprostituierten war der erste große Skandal der jungen Bundesrepublik, denn zum illustren Kundenkreis der jungen Frau zählten die Reichen und Mächtigen ihrer Zeit.

Premiere ab Mitte Februar

1665 - Das Jahr der Pest

"Der Herr lasse diese Pest verschwinden!"

Ein Monolog von und mit Florian Wetter
nach den Tagebüchern von Samuel Pepys 

Spielzeit

KASPAR STERNENKIND

von Manuel Kreitmeier

Die Geschichte von Kaspar Hauser fürs 21. Jahrhundert neu erzählt. Es ist die Geschichte all jener Kinderstars- und Sternchen, all jener One-Hit Wonder aus den Fernsehshows der Dieter Bohlens dieser Welt, die medial gehyped und ausgeschlachtet werden und die letztlich am verblassenden Ruhm zerbrechen.

Ab Juli 2021

HERR UND KNECHT

von Manuel Kreitmeier nach Leo Tolstoi

Eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten im Schneesturm wird zum Kampf mit den Elementen. "Herr und Knecht" ist ein existentieller Survival- Trip auf Grundlage von Lew Tolstois später Erzählung. Eine Parabel über menschliche Solidarität. Spannend und urkomisch zugleich.

Ab 16. Oktober 2021

DAS WUNDER ROSEMARIE

von Manuel Kreitmeier 

Jeder Deutsche kannte in den 1950-er Jahren Rosemarie Nitribitt. Der Mord an der Frankfurter Edelprostituierten war der erste große Skandal der jungen Bundesrepublik, denn zum illustren Kundenkreis der jungen Frau zählten die Reichen und Mächtigen ihrer Zeit.

Eine bitterböse Satire auf das sogenannte Wirtschaftswunder.

Ab 19. Februar 2022

TITANIC

von  Kreitmeier & Wetter

Ohne Jack und Rose: Die echte Geschichte der Titanic, basierend auf den Originalaussagen der Überlebenden vor dem Untersuchungsausschuss in New York. Ein spannendes und hochaktuelles Zeitdokument.

Premierentermin noch nicht bekannt 

MAGAZIN

DIE NEUE SPIELZEIT

"Das Theater ist ein Raum voller Spiegel", sagt Eugene O´Neill. Folgen Sie uns in die Räume der Seele und in eine wahrhaft immoralistische Spielzeit 2021/22

REINHOLD-SCHNEIDER-PREIS

Der Reinhold- Schneider- Preis 2020 in der Sparte „Darstellende Kunst“ geht im Rahmen eines Stipendiums an das Theater der Immoralisten !

IRRFAHRT IM SCHNEEGLAS

Florian Wetter über die Arbeit an "Herr und Knecht" und die wichtige Botschaft, die Lew Tolstoi den Menschen in der Pandemie mitzugeben hat. 

BÜCHER


Ausgewählte Stücke der Immoralisten in Buchform mit zahlreichen Illustrationen und einem Nachwort versehen, können Sie hier bestellen. 
© 2022 Theater der Immoralisten Freiburg 
   
Impressum & Datenschutz